Gärten unterwegs Unterwegs

Hohenloher Gartenparadies – Hofgarten in Öhringen

Es gibt die Broschüre Hohenloher Gartenparadies und ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen, nach Möglichkeit jeden darin aufgeführten Garten zu besuchen. Die erste Station war am Sonntag das nahe gelegene Öhringen und zwar hier der Hofgarten und nicht die Cappelaue, zumal es ein geniales Wetterchen war und die Sonne wohl jeden nach draußen gelockt hat. So sahen zumindest die Spielplätze auf dem ehemaligen Gartenschaugelände aus. Voller Menschen.

Gartentechnisch ist im Februar nicht wirklich etwas geboten, nach den langen tristen Tagen hat es viele Menschen raus in die Sonne gezogen. So auch uns. Lange Touren sind mir mit meinem Knie noch nicht möglich, so war ein kurzer Streifzug durch den Hofgarten genau richtig.

Auf dem Weg zu dem kleinen Tiergehege mit der Vogelvoliere kommt man an den Wasserflächen vorbei. Im Sommer gibt es im Bereich mit dem Kunstwerk sogar eine Fontäne.

Das Tiergehege war zu, wenn es geöffnet ist, kann man näher an die Tiere heran. Wir haben die Alpakas, Ponies und den Esel nur von weitem sehen. Ein Känguru hüpfte umher. Zwei Vögel haben den Valentinstag vorgezogen und geturtelt.

Durchs Gelände schlängelt sich ganz romantisch ein Bachlauf.

Wir haben tatsächlich auch etwas blühendes entdeckt.

Lust auf eine Kaffeepause hat uns in die Innenstadt getrieben. Allerdings ist Öhringen da etwas trist. Es gab eine lange Schlange vor der Eisdiele. Eine geöffnete Bäckerei mit Kaffee to go. Das Schloßcafé, das sich hervorragend anbieten würde, hat Sonntags zu. Anscheinend Personalmangel. Schade, schade, schade.

Das war ein kurzer Abstecher nach Öhringen. Wir sind öfters dort, daher werde ich hier sicherlich noch weitere Bilder ergänzen.