Gartenjahr

Aufgaben im Januar

  • Wenn es viel Schnee hat, den Schnee von Ästen und Zweigen schütteln, damit es nicht zu schwer wird und sie brechen
  • Gartenwege schippen
  • Ansonsten ist eine lockere Pulverschicht Schnee hervorragend, denn es isoliert gegen Frost
  • den Rasen bei Frost nicht betreten
  • wenn Schnee taut, auf Staunässe in Töpfen und Kübeln draußen achten
  • Zweige vom Weihnachtsbaum als Abdeckung für Gartenpflanzen nutzen
  • Winterschutzabdeckungen kontrollieren
  • Immergrüne Kübelpflanzen draußen gießen, wenn frostfrei und an sonnigen Tagen ggf. schattieren
  • falls im Herbst gesetzte Stauden durch den Frost hochfrieren, wieder andrücken, die unbedeckten Wurzeln können vertrocknen
  • Kübelpflanzen im Winterquartier kontrollieren (Blattläuse, Spinnmilben und Schildläuse) und gießen
  • das Gartenhaus aufräumen, wenn man es noch nicht gemacht hat
  • Reparaturen im Außenbereich machen, wenn es gerade laubfrei ist
  • Obstgehölzschnitt und Bäume und Sträucher nur schneiden, wenn es nicht friert
  • Wurzelausläufer beim Flieder ausstechen, wenn nicht erwünscht
  • Lenzrosenlaub, das die Blattfleckenkrankheit hat, bodennah abschneiden
  • Fruchtmumien in Obstbäumen abpflücken und über den Müll entsorgen, die Sporen des Monilia-Pilzes können darin überwintern. Monilia laxa erzeugt die Spitzendürre, die Blüten verfärben sich und die Triebe welken. Monilia fructigena führt zur Fruchtfäule.
  • Saatgut durchsehen und eventuell neues bestellen
  • Bei der Stunde der Wintervögel vom NABU mitmachen
  • Futterstellen für Vögel regelmässig kontrollieren, reinigen und auffüllen
  • Nisthilfen kaufen, selbst bauen und sicher anbringen
  • Alpenveilchen ausputzen, damit sie weiterblühen
  • verblühte Amaryllis-Stängel über der Zwiebel abschneiden
  • bei Johannisbeeren überalterte Haupttriebe entfernen oder auf jüngere Seitentriebe einkürzen
  • Hyazinthen vortreiben , dazu die Zwiebeln in speziellen Treibgläsern an einem hellen Ort im Zimmer aufstellen
  • Kresse auf der Fensterbank ziehen