Gartenzitate

Sinnig am Sonntag September 2022

Ich liebe das Septembergelb, der Morgentau auf Spinnenfäden, das Blatt, das nichts am Baum mehr hält, der kurze Tage stummes Reden. Der Krähe Ruf, das Stoppelfeld – mehr, als des Frühlings Drang und Hast, ist es der Herbst, der zu mir passt. Alexander Smith (1829 – 1867)

Continue Reading
Gartenzitate

Sinnig am Sonntag September 2022

Septembermorgen Im Nebel ruhet noch die Welt, Noch träumen Wald und Wiesen: Bald siehst du, wenn der Schleier fällt, Den blauen Himmel unverstellt, Herbstkräftig die gedämpfte Welt In warmen Golde fließen. Eduard Mörike (1804 – 1875)

Continue Reading
Gartenzitate

Sinnig am Sonntag August 2022

Mittag Am Waldessaume träumt die Föhre, Am Himmel weiße Wölkchen nur. Es ist so still, daß ich sie höre, Die tiefe Stille der Natur. Rings Sonnenschein auf Wies‘ und Wegen, Die Wipfel stumm, kein Lüftchen wach, Und doch, es klingt, als ström‘ ein Regen Leis tönend auf das Blätterdach. Theodor Fontane (1819 – 1898)

Continue Reading
Gartenzitate

Sinnig am Sonntag Juli 2022

Ich fand eine Feldblume, bewunderte ihre Schönheit, ihre Vollendung in allen Teilen und rief aus: “ Aber alles dieses in ihr und Tausenden ihresgleichen prangt und verblüht, von niemandem betrachtet, ja oft von keinem Auge auch nur gesehen.“ Sie aber antwortete: „Du Tor! Meinst du, ich blühe, um gesehn zu werden? Meiner und nicht der …

Continue Reading
Gartenzitate

Sinnig am Sonntag Juli 2022

Besuchst Du jetzt einen Gärtner, so findest Du sein Hinterteil irgendwo zwischen Stauden herausragen. „Ich komme gleich“, ruft er über die Schulter hinweg, „ich pflanze nur das hier noch ein.“ Nach Karel Čapek (1890 – 1938)

Continue Reading