...und sonst so... Ausflüge Übrigens Unterwegs

Bregenz 11. – 14.08.2023

Bregenz 11. – 14.08.2023. Bregenz bekommt eine 2. Chance, nachdem wir beim Rigoletto in 2021 kurz vor Beginn doch noch nach innen umziehen mussten.

Freitag, 11.08.2023

Freitag sind wir im Laufe des Tages angekommen, sind ins Hotel, total teuer, und dann an den See gebummelt, zu den Festspielen und wir haben uns zum Sonnenuntergang auf die Stufen gesetzt.

Es gibt einen Prospekt Bodenseegärten, in dem die Bregenzer Seeanlagen vermerkt sind. Ja, das Ufer ist wunderschön, doch der Park besteht momentan aus einer langgestrecktenn Baustelle und nur im Bereich der Welle hat er den Touch von einer „Anlage“. Wir beschließen, dass wir auf der Rückfahrt einen Abstecher nach Wangen im Allgäu machen. Das wird in dem Prospekt ebenso positiv vermerkt.

Auf den Uferstufen sitzen viele Menschen und ein Großteil davon futtert Pizza. Ich finde die Mülleimer total genial.

Samstag, 12.08.2023

Samstag war der 12.08.2023 und wenn es passt, nehme ich an einem 112. im Monat immer an der Aktion 12 von 12 teil. Hier der separate Blogbeitrag dazu.

Sonntag, 13.08.2023

Nach einem gemütlichen Frühstück im Hotel bummeln wir in Bregenz in der Oberstadt umher.

Gemütliche Gässchen und lauschige Ecken. Peter geht auf den Martinsturm, ich bleibe wegen meinem maladen Knie unten und trinke Tee. Wir besuchen die Kapelle.

Später machen wir noch einen Stopp im Theatercafé und ich gehe aufs Zimmer und lege das Knie hoch. Der Abend wird ja noch lange. Peter geht schwimmen. Wir treffen uns wieder, um essen zu gehen. Um 19.00 Uhr ist bereits der Einführungsvortrag im Festspielhaus zu Madame Butterfly. Schon geht auch das große Zittern los. Gewitterwarnung bis 22.00 Uhr und der Himmel wird dunkler und dunkler. Es wird uns doch nicht das zweite Mal die Aufführung verregnen?

Ja doch, es passiert. Ein Mega Unwetter geht nieder. Wir sind zum Glück um 20.00 Uhr eingelassen worden und sind im Trockenen, doch draußen geht die Post ab. Immer wieder die Durchsage, wir sind zuversichtlich, dass wir spielen können. Endlich werden wir um 21.00 Uhr raus auf die Tribüne gelassen, bekommen Papiertücher, um die Sitze abzuwischen und alle machen sich bereit. Mit einer halben Stunde Verspätung geht es um 21.30 Uhr los. Es bleibt trocken. Die Aufführung hat mir gut gefallen und danach gönnen wir uns noch einen Absacker. Ich brauche definitiv noch so ein kleines Minifernglas, speziell für solche Anlässe. Ab 2024 spielen sie den Freischütz. Da wären wir dann planmässig wieder 2025 in Bregenz.

Montag, 14.08.2023

Das Frühstück ist gleich wesentlich entspannter an einem Montagmorgen. Auschecken und Richtung Wangen im Allgäu.

Ein nettes Städtchen mit tollen Wandmalereien an den Häusern, es lädt zum Bummeln und Verweilen ein.

Viele Brunnen und Skulpturen. Es war leider etwas bewölkt.

So war es in Bregenz 11. – 14.08.2023.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert