Gartenjahr Gartentiere

Winter – Vögel – Fütterung

Ab wann?

Vor allem vor schneereichen Tagen oder wenn es kalt wird. Es gibt Stimmen, die sagen nur im Winter füttern, andere sagen das ganze Jahr über füttern.

Wer frisst was?

Körnerfresser (mit dickeren, kürzeren Schnäbeln) wie Buch- und Grünfinken, Goldammer, Grünling; Zeisige, Gimpel, Stieglitz, Kernbeißer, Meisen, Spatzen oder Sperlinge fressen:

  • fettreiche Sonnenblumenkerne
  • ungesalzene, nicht geröstete (Erd-)Nüsse
  • Buchweizen
  • Haferflocken
  • Samen wie Hanf, Leinsamen, Hirse und Mohn oder übriges Saatgut wie Salat-, Kohl- und Grassamen
  • Kürbis-, Melonen- und Apfelkerne
  • Fettfutter in From von Knödeln oder Ringen
  • Bucheckern, Eicheln, Ahorn- und Lindenfrüchte (Buchfink, Kernbeißer und Eichelhäher)
  • Samen aus Erlen- und Birkenzapfen (Zeisige und Hänflinge)
  • Fruchtstände von Kletten, Disteln und Karden stehen lassen (Stieglitze und Grünfinke)

Weichfresser (mit zierlichen, spitzen Schnäbeln) wie Amseln, Singdrosseln, Rotkehlchen, Heckenbraunelle, Zaunkönig, Kleiber, Star, Specht, Baumläufer oder Seidenschwänze fressen:

  • getrocknete Beeren und Rosinen
  • wilde Beeren und Steinfrüchte wie Holunderbeeren, Hagebutten und Vogelbeeren, Früchte von Liguster, Efeu, Pfaffenhütchen, Geißblatt und Stechpalme
  • Insekten
  • Früchte
  • Würmer
  • Schnecken
  • gemahlene oder geschrotete ungesalzene Nüsse
  • Haferflocken
  • Rindertalg, Schweineschmalz und Kokosfett mit feinen Körner, Früchten und Flocken
  • Fettfutter in Form von Knödeln und Ringen
  • ausgelegtes Obst, wie ganz oder halbierte Äpfel und Birnen

Gemischtfresser sind Meisen, Kleiber und Spechte, sie fressen:

  • Körner-Fett-Mischungen wie Meisenknödel

Besonderheit: Rotkehlchen, Zaunkönig, Heckenbraunelle, Baumläufer, Drossel und Bachstelze haben gerne fleischliche Beikost. Hier kann man eine ungesalzene Speckschwarte an einen Baumstamm binden. Ich habe es noch nicht getestet. Ich denke bei mir wäre der schon mal gesichtete Waschbär schneller.

Was müssen wir berücksichtigen?

Es ist wichtig, auf eine Hygiene bedachte und zuverlässige Fütterung zu achten.

Die Futterstelle soll mindestens 1,50 über dem Boden sein, damit sie nicht von Katzen angesprungen werden kann. Dieser Abstand gilt auch zu dichtem Gebüsch, wo sich die Katze drin verstecken kann.

Zur Bestimmung welche Vögel bei mir kommen, habe ich mir ein Buch gekauft.