Am Weg entlang

Am Weg entlang

Die Bilder sind schon etwas älter, doch ich hatte noch keine Zeit, einen Beitrag daraus zu machen. Ich laufe jetzt einfach mal vom Haus den Weg entlang in Richtung Wald. Der Kirschlorbeer und der Zierapfel „Golden Hornet“ blühen.

Auf dem Zaun darunter und im Liguster ist die Deko ausgewintert.

Das war die Baustelleneinfahrt der Baustelle in 2021 und die Pflanzen sehen noch etwas zerrupft aus. Die Buchsbäume haben sich noch nicht ganz erholt und ich möchte noch mehr Purpurglöckchen pflanzen, damit es dichter wird. Im Herbst kommen auch noch mehr Narzissen rein und dann hoffe ich auf das Frühjahr, dass sich die Winterlinge gut vermehren.

An der linken Seite des Garteneingangs sitzt der Kirschlorbeer Otto Luyken. Er wächst langsam und verträgt den Schatten unter der Linde gut.

Nach der Holzhütte geht es weiter. Ich mag meine Blutberberitze ‚Atropurpurea‘ sehr. Sie blüht gelb.

Jedes Jahr aufs Neue kommt in meiner Hortensie Limelight die Knoblauchsrauke. Dieses Jahr lasse ich sie mal wachsen und mache sie nicht raus. Ich esse sie allerdings auch nicht.

Dann kommt das Zimbelkraut und die Seege und nach dem Kirschlorbeer kommt ein Schneeball, der mit Niedrige Kranzspiere ‚Crispa‘ unterpflanzt ist und dann ein Teppich von Waldsteinia, durchsetzt mit Günsel und meine Mahonie, die so langsam aus den Pötten kommen sollte.

Die Waldsteinia macht den Boden schön zu. Allerdings hat sie dieses Jahr nur an den Randpflanzen geblüht. Ich hätte gerne einen gelben Teppich gehabt.