...und sonst so... Gartenzitate Weihnachten

Sinnig am Sonntag 03.12.2023

Sinnig am Sonntag 03.12.2023 – das ist ein wiederkehrendes Format für die Sonntage im Jahr. Ich liebe Aphorismen, schöne Sprüche, gute Zitate und Gedichte. Das hat mich auf die Idee gebracht, diese mit Bezug zu Garten, Pflanzen und Natur zu sammeln.

Winterschlaf
Indem man sich zum Winter wendet,
Hat es der Dichter schwer,
Der Sommer ist geendet,
Und eine Blume wächst nicht mehr.

Was soll man da besingen?
Die meisten Requisiten sind vereist.
Man muß schon in die eigene Seele dringen
– Jedoch, da hapert’s meist.

Man sitzt besorgt auf seinem Hintern.
Man sinnt und sitzt sich seine Hose durch,
– Da hilft das eben nichts, da muß man eben überwintern
Wie Frosch und Lurch.

Klabund

Mehr über Klabund. Klabund (1890 – 1928) hieß eigentlich Alfred Henschke. Er schrieb Romane, Erzählungen, Theaterstücke und auch wie vorstehend Gedichte. In der Weimarer Republik war er in aller Munde. Leider wurde er nicht sehr alt, nur 37 Jahre, denn er war schon seit Jugendjahren krank und bei ihm wurde zu spät eine Tuberkulose diagnostiert.

Ich veröffentliche die Texte an einem Sonntag mit einem möglichst passenden Bild dazu. Sie tauchen in der Rubrik Gartenzitate auf und sind in der Themenwolke „Sinnig am Sonntag“ zu finden. Die Beiträge sind bei weitem nicht immer sinnig. Es ist wie im wahren Leben, es ist nicht immer drin, was drauf steht. Die Texte sind mal witzig oder traurig, kurz oder lang, geistreich oder schlicht doof. (

Es gibt auch Ausnahmen von der Regel: Der Sonntag kann auch ein Feiertag oder Special Days sein, wie Weihnachten, Ostern, Neujahr, Valentinstag, etc.

Ich habe den Input aus Kalenderblättern, Gartenzeitschriften, Büchern, Postkarten, usw. Das Internet ist selbstverständlich auch eine ergiebige und beliebte Fundquelle für Texte.

Das war Sinnig am Sonntag 03.12.2023.

Vorheriger Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert